Tanzlustbarkeiten No.7 präsentiert: MICROTRIP – Partykonzentrat mit Tycho - motion*s
Top
TANZLUSTBARKEIT 20 MAI

MICROTRIP – Partykonzentrat mit Tycho

*****
  • Samstag, 20. Mai 202321:30 – 24:00

MICROTRIP – Partykonzentrat

Microtrip ist zum Tanzen. Sich vielleicht etwas freier tanzen. Eine Nacht im Club, verdichtet auf eine Stunde. Ein Festival, bei dem du von einem Dancefloor zum nächsten zappst. Das einstündige Set baut Tycho frisch zum dänzen. Es geht durch diverse Intensitäten und Genres. Oft mit dabei: Organica, Party Beats, Progressive House, Main Stage, Peak Time und Deep Techno. ggf. auch ein Song Hip Hop, Psy Trance oder Drum & Bass. Kurzer Check-in in unser Körperbewusstsein am Anfang und am Ende. Während der Session bist du frei zum Erkunden und Spielen, mit offenen oder geschlossenen Augen. Zusammen erschaffen wir den Space, in dem wir ein wenig loslassen und ausflippen können.

Alkoholische wie nicht-alkoholische Getränke gibt es vor Ort zu kaufen.

 

Ablauf 

21:30 Ankommen

21:50 Micro Trip beginnt

22:50 Micro Trip endet

23:00 Socializen, Drinks, Hip Hop und andere Sounds.

24:00 Ende

 

Kommt vor 21:50 um die kleine Reise als Ganzes mitzuerleben.

 

Preis:

€10 (an der Abendkasse oder über unser Buchungstool Fitogram buchbar.)

Auch buchbar für USC Mitglieder

 

 

 

motion*s TANZLUSTBARKEIT

Das motion*s veranstaltet Clubabende für Stile und Konzepte die ihren Ursprung in freieren Zusammenhängen haben.Es geht um Austausch und freies Tanzen, um Sessions und Movement-Journeys um wundervolle DJ-Sets und bewegungseinladende Inspirationen.Getanzt wird im Foyer – welches aufgerüstet wurde und über ein volumenreiches, starkes Soundsystem verfügt!

 

Warum dieser Titel: TANZLUSTBARKEIT ?

Dieser Begriff wurde geprägt durch die Coronapandemie. Es war die Bezeichnung für das Verbot zu tanzen. Im Endeffekt ist eine Tanzlustbarkeit der Moment, da in einem Cafe oder Restaurant Personen aufstehen und sich rhythmisch bewegen. Vielleicht erinnern sich manche and die seltsamen Auswüchse der Bestimmungen und Nachtclubs die zwar öffnen durften – aber mit Tanzverbot.

Der direkte Bezug des motion*s zu diesem Begriff liegt in der Anzeige durch das Ordnungsamt, eingegangen im Januar 2021. Bei einer Überprüfung der Tanzstudio Anfang November 2020 sind Mitarbeiter*Innen des Ordnungsamt im motion*s an einem Montagmorgen um 11 Uhr auf den Unterricht des Basisprogramms gestoßen. Trotz Vorlage der schriftlichen Bestätigung durch den Senat von Berlin, dass das Programm stattfinden durfte, weil es eine berufliche Weiterbildung ist, kam es zu einer Anzeige der Inhaberin Stella Caric. Aufwändige Schriftwechsel und entsprechende Erklärungen und Beweise reichten dem Amt nicht aus – im Juni 2021 kam es zum Prozeß. Dieser wiederum war nach wenigen Minuten um – dem Richter genügte die Vorlage der schriftlichen Bestätigung seitens des Senats sofort.Für die Inhaberin Stella Caric waren die Monate der Pandemie durch den zusätzlichen Stress der anstehenden Gerichtsverhandlung aufreibend. Die Erleichterung war groß genauso wie das Stirnrunzeln und Kopfschütteln ob so einem Vorgehen des Amts.

Seit dem ist der Begriff TANZLUSTBARKEIT ein geflügeltes Wort im Team des motion*s, ein Insider der uns alle zum Lachen bringt.Deswegen veranstalten wir unsere Clubabende unter diesem Begriff.

Kommt und Tanzt mit uns!

In der Regel Samstags von 22 Uhr bis Sonntags 02 Uhr. Die Termine kommunizieren wir wie gewohnt über unsere Webseite, unseren Kalender bei Fitogram und Urban Sports und natürlich über Instagram und Facebook.

Alkoholische wie nicht-alkoholische Getränke gibt es vor Ort zu kaufen.

TANZLUSTBARKEIT integriert unterschiedliche Veranstaltungen und Veranstalter! Wir haben unter anderem House-Clubbing, HipHop&Funk, Microtrip, TechDanceConcept und vieles mehr in unserem Pool – more to come!

MicroTrip_Tanzlustbarkeiten

This post is also available in: English

KOMMENDE WORKSHOPS & EVENTS