Voguing "Vogue Fem" with Magia
Top

VOGUE FEMME MAGIC mit Magia


By Magia
Thursday 20:30 – 21:00
*****Beginner
Vogue Fem Voguing

VOGUE FEMME MAGIC

Voguing ist eine Kunst, bei der Freiheit, Kreativität, Selbstentfaltung und der gegenseitige Support  im Vordergrund stehen.
Es ermutigt ein selbstbewusstes Auftreten und etabliert ein ganz neues Körpergefühl, welches sich auf das tägliche Leben überträgt – unabhängig von Alter, Geschlecht, körperlichen Voraussetzungen oder vorbestehender Tanzerfahrung.

Vogue Femme – Magic?

Magia vermittelt Vogue Femme als Sprache der Selbstentfaltung. In den 90 Minuten des Unterrichts werden nicht nur die Grundlagen des Voguings erklärt, sondern auch durch verschiedene Methoden und Spiele erkundet. Der Fokus liegt nicht auf vorgegebenen Choreografien, sondern auf der Entwicklung kompetitiver Freestyle-Fähigkeiten, die auf die Balls vorbereiten. Magia unterrichtet Voguing nicht nur als Tanzstil, sondern als spirituelle Praxis.
Magias Unterricht legt Wert auf individuelle Entwicklung und eigenständigen Lernprozess. Alle sind willkommen, wobei der Kurs besonders für queere und BIPOC-Teilnehmende gestaltet ist. Egal ob mit oder ohne Tanzerfahrung, die Class bietet eine unterstützende und befähigende Umgebung.

Was ist Vogue Femme, woher kommt das?

Ballroom, der Geburtsort von Voguing, existierte schon Jahre vor dem Tanzstil. Die Ballroom Community ist mit der Gründung des ersten Houses, das Iconic House of Labeija, und mit dem ersten Ball von Crystal Lebeija in 1969 entstanden. Diese Kultur und Community wurde in Harlem,  New York, kreiert und entwickelt als Folge auf den Rassismus innerhalb der mainstream, überwiegend weißer Drag-Szene.
Die ursprüngliche Form des Tanzes ist der sogenannte „Old Way“, welcher bekannt ist für seine Kombination von Bewegungsabläufen aus dem Breakdance, Popping, Martial Arts, Hieroglyphen und natürlich Posen aus Zeitschriften wie Vogue. Aus dem „Old Way“, der von afro- und lateinamkerikanischen Butch Queens (schwule Männer) in den 80ern kreiert wurde, entwickelten sich im Laufe der Jahre zwei verschiedene Interpretationen der Bewegungen: New Way und Vogue Fem. 
Der Tanzstil Voge Femme wurde von den afro- und lateinamerikanischen Femme Queens (trans Frauen) in den frühern 90ern aus dem Old Way entwickelt. Diese Einflüsse bleiben sehr präsent, doch dieser letzte Tanzstil zeichnet sich durch eine Zelebrierung des eigenen Körpers und der eigenen Femininität aus.
Wie kann ich mir die Ballroom Szene vorstellen ?
Bei den so genannten „Balls“, duellieren sich die Houses, die als Zweitfamilie dienen, in verschiedenen Kategorien, um zu sehen, wer die besten Momente erschafft und die Trophäen mit nach Hause nimmt. Es gibt viele Kategorien im Ballroom, die Performance/Vogue Kategorien sind nur ein kleiner Teil. Es gibt auch Kategorien, bei denen es beispielsweise um Schönheit und Mode geht. Motion*s bietet sowohl Vogue Femme Kurse an wie auch Old Way und Runway. Ballroom ist der geheime Kern der Popkultur, wo inspirierende Talente und bewegende Innovationen entstehen.
Wer ist Magia?
Magia ist in der deutschen Kiki Szene die Mutter eines Houses, das Legendary Kiki House of Marciano (@planetmarci.de) und trägt dort den Namen Mami Magia Marciano. Im Jahr 2022 gründete Magia zusammen mit Ric Alija das Projekt Kiki Lounge und TgotT. 
Magia leitet zusammen Kiki Lounge als Oberprojekt, das sich an BIPOC LGBT Jugendliche im Alter von 14-27 richtet und Community Spaces, Workshops zu Ballroom-Kategorien und Themen wie Safe Sex/HIV-Prävention anbietet. TgotT ist ein transspezifisches mit den gleichen Angeboten, teilweise mehr wie beispielsweise kostenlose Kleidung. Diese Arbeit findet in Berlin statt, insbesondere im Jugendhaus Königstadt. 
@kikiloungeberlin @tgottgott
Andere Subprojekte, die aus Kiki Lounge stammen:: 
B2B ist ein Community Space mit Sessions, Workshops und Essen für Schwarze Jugendliche im Alter von 14-27,, vor allem queere Personen. Diese wird von Ablavi Juicy und German Princess Joana Juicy geleitet und ist eine Cooperation mit EOTO.
Kiki & Kuà: Kiki Lounge und Casa Kuá präsentieren Kiki & Kuà, ein Raum für trans*inter- und queere BIPOC-Jugendliche, um zu lernen, Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und auf ihren alltäglichen Reisen bestärkt zu werden. 
Candy Lounge: Unsere zweite Community Session, offen für alle Jugendliche, mit Fokus auf trans*inter- und queere BIPOC-Jugendliche im JuKuZ.

Sunday School: eine spaßige monatliche Ballroom Veranstaltung/Party und Community Space. Leute sind willkommen, wie sie sind und wie auch immer sie sich anziehen. Hier kommen alle bereit, Teil des Moments zu sein oder selbst Momente zu kreieren. Dort finden Sie MC Messiah Magia am Mic. Sunday School findet im ACUD Club statt, mehr Infos auf Instagram @sundayschool.bl.

MAgia-DozentIN-motionsBerlin

JOIN THIS DANCE CLASS

Please register for this class in our class calendar. Here you can book specific dates and you can also pay online. If you are a contract member of motion*s the booking is free of charge for you. Be at the studio about 15 minutes prior to the start time and sign in for the class at the front desk. More questions you might have you'll find answers to in our FAQ.

Magia
Vogue Fem
Regular Teacher
Vogue Fem Voguing


Languages

German
English

Language of instruction
English
German