Top

Ein Herz für Neueinsteiger

Ein Herz für Neueinsteiger

Das motion*s ist nicht nur Ort für professionelle Tänzer. Nein vielmehr wollen wir Tanzende von den ersten Schritten bis zur Profikarriere oder Hobbytänzer mit fortschreitenden Kenntnissen auf ihrem Weg begleiten.

Als Anfänger haben viele von euch jedoch erstmal Hemmungen, Fragen oder sind sich unsicher, wie das so ist, wenn man mit dem Tanzen beginnt. Daher haben wir euch euch ein paar Regeln und Tipps zusammengestellt.

 

 

So überlebst du deine ersten Tanzstunden

Hab keine Angst!

Die meisten anderen in deinem Kurs sind selbst Anfänger. Außerdem ist das motion*s ein Ort, wo niemand schräg angeguckt wird oder sich für seine fehlenden Skills komisch fühlen sollte. Auch nicht in Klassen mit Offenem Level, wo alle gemeinsam trainieren. Bei uns herrscht viel Wertschätzung und Respekt untereinander. Das ist uns wichtig


Aller Anfang ist schwer!

Ja es kann am Anfang schnell frustrierend sein, weil man eine Bewegung nicht so schnell nachahmen kann oder nicht versteht. Oder weil Du noch nicht so gedehnt bist wie die Person neben Dir oder oder oder … Frust Momente wirst Du immer haben, aber mach weiter. Irgendwann machts klick. Wichtig ist, dass Du dabei bleibst. Mach ggf. eine kleine Pause um zu dir zu kommen und dann geht’s weiter. Im Yoga heißt es „Bleib auf deiner Matte“ also vergleich dich nicht mit den anderen. Jeder Körper, jeder Mensch ist anders und hat ein eigenes Tempo.

 

Wer nicht fragt bleibt dumm ?

Ehrlich – Egal wie klein oder doof dir deine Frage vorkommt, stell sie! Die anderem im Kurs werden es dir danken, die sind vielleicht noch so mit der neuen Bewegung beschäftigt, dass sie vielleicht noch gar nicht merken welche Frage sie eigentlich quält. Du kannst die Dozenten jederzeit bitten eine Bewegung oder eine Choreo nochmal genauer oder langsamer zu erklären. Wenn Du das nicht tust können deine Lehrer*innen auch nicht merken, wenn jemand nicht mitkommt.
Auch dein Feedback nach dem Kurs schätzen die meisten Dozent*innen sehr.

Dran bleiben!

Wirklich Erfolge stellen sich nur ein, wenn Du regelmäßig am Ball bleibst. Idealerweise sogar mindestens 2x die Woche trainierst und auch zu Hause übst und dich dehnst. Viele fortgeschrittene Tänzer*innen werden dir bestätigen, dass je mehr Klassen man besucht und Choreos macht, desto leichter fällt irgendwann auch das Lernen der Choreo.

 

Setz dich durch, geh nach vorn!

Wenn Du Klassen mit offenem Level besuchst oder einen sehr vollen Anfängerkurs musst du dich auch mal behaupten. Geh in die erste Reihe, wenn Du sonst nicht mitkommst. Bitte freundich darum mal zu Tauschen. Einige Dozent*innen achten selbst darauf und lassen die Reihen in der Stunde mal tauschen. Nutz die Gelegenheit! Auch wenn es sich komisch anfühlt ganz vorne zu stehen. Hier lernst Du am meisten.

 

Unsere Tanzangebote für Neueinsteiger & Anfänger

Wenn Du noch nie getanzt hast empfehlen wir dir zunächst unsere Klassen für Neueinsteiger zu besuchen. Du erkennst sie im Kursplan daran, dass sie einen pinken Stern haben.
Der Ballettkurs von Adrian Navarro startet am Freitag 19. Mai wieder von vorn bei den Basics. Der Kurs ist noch nicht voll und dadurch intensives Arbeiten sehr gut möglich. Ballett ist auch eine prima Grundlage um danach oder parallel andere Tanzstile leichter zu lernen.

Wenn Du schon mal Tanzkurse besucht hast und meinst bereits ein paar Grundschritte zu können, kannst Du auch mal Kurse für Anfänger mit Vorkenntnissen ausprobieren. Diese haben 2 Sterne. Im Anschluss an den Kurs kannst Du die Dozent*innen um eine Einschätzung bitten, wenn Du dir unsicher bist ob du richtig bist.

Außerdem gibt es noch Klassen und Workshops mit offenem Level, kein pinker Stern. Hier tummelt sich alles von Anfänger bis Fortgeschritten. Das ist oft auch nicht so wild zum Beispiel wenn es sich um Freestyle Klassen handelt wo es gar nicht so viel um Choreo geht oder auch um Jam Sessions, wo alle gemeinsam oder allein frei trainieren können.

 

Tanzworkshops für Einsteiger

Neben den Klassen haben wir auch immer mal wieder Workshops. So unterrichtet zum Beispiel Leo Melody am Pfingstmontag den 5. Juni gleich 3 Voguing Workshops für Anfänger*innen. Eine tolle Chance gleich intensiv einzusteigen.

 

Die häufigsten Fragen beantwortet dir unser FAQ.

Wir hoffen dich bald im motion*s zu sehen!